Ausbaupläne für S 288 – Waldsachsener Weg kommen großen Schritt voran

Der Ausbau der S 288 – Waldsachsener Weg beschäftigt das sächsische Wirtschaftsministerium und die Kommunalpolitiker bereits seit 2007 und konnte seitdem nicht entscheidend vorangebracht werden. Bei einem Gespräch im vergangenen Dezember ist den Beteiligten nun ein Durchbruch gelungen.

Herr Dr. Hartmut Mangold, Staatssekretär im SMWA, die Oberbürgermeister der Städte Crimmitschau und Meerane, der Landkreis Zwickau und die betroffenen Landtagsabgeordneten von CDU und SPD, verständigten sich nun auf einen konkreten Ablauf zur Realisierung des Vorhabens. Der Ausbau der S 288 soll danach von Crimmitschau bis nördlich der Bundesautobahn 4 stattfinden. Dabei soll die neue S 288 in Richtung Osten parallel zur A 4 verlaufen und so das neugeplante gemeinsame Gewerbegebiet der Städte Crimmitschau und Meerane erschließen.

„Die Gewerbestandorte in Crimmitschau und Meerane platzen aus allen Nähten, weshalb wir das neue gemeinsame Gewerbegebiet entlang der Bundesautobahn 4 dringend benötigen. Wir müssen nun dafür sorgen, dass wir unsere infrastrukturelle Anbindung durch die neue Staatsstraße weiter ausbauen und die Anbindung an die A4 ermöglichen. Nur damit können wir das hervorragende Potential unserer Region nutzen“, findet Holm Günther, der Oberbürgermeister der Stadt Crimmitschau.

Nach der Einigung mit dem Wirtschaftsministerium können die Planungen für die Neubauabschnitte unverzüglich beginnen. Der Freistaat hat bereits einen ersten Schritt getan und die LISt GmbH mit der Beplanung des Bauabschnittes nördlich von Crimmitschau beauftragt.

„Nach einem jahrelangen Verfahren freue ich mich sehr über unsere Einigung“, so Jan Löffler, der Landtagsabgeordnete für die Region. „Neben der wirtschaftlichen Weiterentwicklung unserer Region bedeutet der Ausbau der S 288 vor allem auch eine erhebliche und längst überfällige Entlastung der Ortslagen Gablenz und Waldsachsen vom Schwerlast- und Zubringerverkehr. Wichtig ist nun, dass alle notwendigen Schritte zügig umgesetzt werden. Nur dann wird es möglich sein, eine direkte Autobahnauffahrt entlang der neugeschaffenen Trasse erfolgreich in Angriff zu nehmen.“

Kontakt Wahlkreisbüro

Jan Löffler MdL
Wahlkreisbüro
Kirchplatz 8
08412 Werdau

Tel.: 03761-477936
Fax: 03761-477935

E-Mail: kontakt@jan-loeffler.info

Bürozeiten in Werdau

Mo: 14:00 - 17:00 Uhr

Di: 09:00 - 18:00 Uhr

Mi: 14:00 - 17:00 Uhr

Do: 09:00 - 16:00 Uhr

Fr: 09:00 - 15:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Kontakt Landtag

Jan Löffler MdL
Sächsischer Landtag
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden

Tel.: 0351-4935588
Fax: 0351-4510315588

E-Mail: Jan.Loeffler@slt.sachsen.de

Links | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Copyright © 2011. All Rights Reserved.