Bundes-Ticker

Aktualisiert: vor 5 Minuten 3 Sekunden

Angela Merkel: Das Wohlstandsversprechen erneuern

12. März 2018 - 18:01

Der Koalitionsvertrag ist unterzeichnet – „jetzt kann die Arbeit beginnen“, freut sich Angela Merkel. Der Vertrag sei eine sehr gute Arbeitsgrundlage. Jetzt gehe es darum, „den Alltag der Menschen zu verbessern und gemeinsam eine gute Zukunft zu gestalten“. Die Unterzeichnung fand reges Interesse: Im Berliner Paul-Löbe-Haus waren die Gästereihen gefüllt, standen Journalisten, Kameraleute und Mitarbeiter über fünf Etagen dicht an dicht.

Der Koalitionsvertrag ist unterzeichnet – „jetzt kann die Arbeit beginnen“, freut sich Angela Merkel. Der Vertrag sei eine sehr gute Arbeitsgrundlage. Jetzt gehe es darum, „den Alltag der Menschen zu verbessern und gemeinsam eine gute Zukunft zu gestalten“. Die Unterzeichnung fand reges Interesse: Im Berliner Paul-Löbe-Haus waren die Gästereihen gefüllt, standen Journalisten, Kameraleute und Mitarbeiter über fünf Etagen dicht an dicht.

CDU trauert um Karl Kardinal Lehmann

11. März 2018 - 11:08

Zum Tod des früheren Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann, erklärt die Generalsekretärin der CDU Deutschlands, Annegret Kramp-Karrenbauer: An diesem Tage trauern nicht nur Millionen Katholiken in Deutschland. Unser ganzes Land muss heute Abschied nehmen von einem großen Intellektuellen, von einem charismatischen Brückenbauer und von einem den Menschen zugewandten Seelsorger. 

Zum Tod des früheren Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Karl Kardinal Lehmann, erklärt die Generalsekretärin der CDU Deutschlands, Annegret Kramp-Karrenbauer:

Für gleiche Chancen sorgen

8. März 2018 - 14:08

Gleiche Rechte, gleiche Pflichten, gleiche Entlohnung, gleiche Teilhabe – die Gleichberechtigung von Männern und Frauen hat sich noch nicht überall durchgesetzt. Noch immer sind Frauen häufiger von Armut und Gewalt bedroht, Frauen verdienen weniger und gelangen seltener in Führungspositionen. Die CDU will das ändern und setzt sich für gleiche Chancen ein: Wir wollen Frauen stärken und unterstützen.

Gleiche Rechte, gleiche Pflichten, gleiche Entlohnung, gleiche Teilhabe – die Gleichberechtigung von Männern und Frauen hat sich noch nicht überall durchgesetzt. Noch immer sind Frauen häufiger von Armut und Gewalt bedroht, Frauen verdienen weniger und gelangen seltener in Führungspositionen. Die CDU will das ändern und setzt sich für gleiche Chancen ein: Wir wollen Frauen stärken und unterstützen.

Kramp-Karrenbauer: Frauen wollen sich in der CDU wiederfinden

8. März 2018 - 12:13

„Der Internationale Frauentag ist eine gute Gelegenheit, den Blick auf die Situation der Frauen weltweit zu richten“, sagt Annegret Kramp-Karrenbauer im „FOCUS Online“-Interview zum Weltfrauentag. Für sie gehöre dazu, „dass Migrantinnen, die zu uns kommen, selbstverständlich profitieren müssen von den persönlichen Freiheiten, die Generationen von Frauen vor uns erkämpft haben“. Das sei eine neue Gleichstellungsfrage in Deutschland.

„Der Internationale Frauentag ist eine gute Gelegenheit, den Blick auf die Situation der Frauen weltweit zu richten“, sagt Annegret Kramp-Karrenbauer im „FOCUS Online“-Interview zum Weltfrauentag. Für sie gehöre dazu, „dass Migrantinnen, die zu uns kommen, selbstverständlich profitieren müssen von den persönlichen Freiheiten, die Generationen von Frauen vor uns erkämpft haben“. Das sei eine neue Gleichstellungsfrage in Deutschland.

Danke für Einsatz und Leidenschaft

7. März 2018 - 13:27

Die heutige Kabinettssitzung war nicht nur die letzte Sitzung von der Kanzlerwahl, sie war auch die letzte Sitzung für drei langgediente CDU-Bundesminister, die in den zurückliegenden Jahren mit Einsatz und Leidenschaft erfolgreich Politik für unser Land gestaltet haben. Verabschiedet wurden aus den Reihen der CDU-Minister Johanna Wanka, Thomas de Maiziere und Hermann Gröhe.

Die heutige Kabinettssitzung war nicht nur die letzte Sitzung von der Kanzlerwahl, sie war auch die letzte Sitzung für drei langgediente CDU-Bundesminister, die in den zurückliegenden Jahren mit Einsatz und Leidenschaft erfolgreich Politik für unser Land gestaltet haben. Verabschiedet wurden aus den Reihen der CDU-Minister Johanna Wanka, Thomas de Maiziere und Hermann Gröhe.

Kramp-Karrenbauer: Bereit zur Arbeitsaufnahme

5. März 2018 - 15:36

In ihrer ersten Pressekonferenz als neue CDU-Generalsekretärin stellt Annegret Kramp-Karrenbauer die Ergebnisse der heutigen Beratungen des CDU-Präsidiums vor.

In ihrer ersten Pressekonferenz als neue CDU-Generalsekretärin stellt Annegret Kramp-Karrenbauer die Ergebnisse der heutigen Beratungen des CDU-Präsidiums vor.

Sie freue sich, dem Konrad-Adenauer-Haus ab sofort in ihrer neuen Funktion anzugehören, und wolle sich zunächst einmal mit dem Haus, seinen Strukturen und Mitarbeitern vertraut machen.

Eine gute Entscheidung für unser Land

4. März 2018 - 10:52
Zum positiven Mitgliedervotum der SPD über den Koalitionsvertrag erklärt die Generalsekretärin der CDU Deutschlands, Annegret Kramp-Karrenbauer: Ich freue mich über den positiven Ausgang des SPD-Mitgliederentscheids und die damit verbundene Zustimmung zum Koalitionsvertrag. Das ist eine gute Entscheidung für die SPD und vor allem für unser Land. Damit haben sich nach CDU und CSU auch die Sozialdemokraten bereit erklärt, Verantwortung für unser Land in einer gemeinsamen Regierung zu übernehmen. 

Zum positiven Mitgliedervotum der SPD über den Koalitionsvertrag erklärt die Generalsekretärin der CDU Deutschlands, Annegret Kramp-Karrenbauer:

Ich freue mich über den positiven Ausgang des SPD-Mitgliederentscheids und die damit verbundene Zustimmung zum Koalitionsvertrag. Das ist eine gute Entscheidung für die SPD und vor allem für unser Land. Damit haben sich nach CDU und CSU auch die Sozialdemokraten bereit erklärt, Verantwortung für unser Land in einer gemeinsamen Regierung zu übernehmen. 

CDU Deutschlands gratuliert Tobias Hans

1. März 2018 - 10:17

Zur Wahl von Tobias Hans zum Ministerpräsidenten des Saarlandes erklärt die Generalsekretärin der CDU Deutschlands, Annegret Kramp-Karrenbauer:

Im Namen der CDU Deutschlands gratuliere ich Tobias Hans herzlich zu seiner Wahl zum Ministerpräsidenten des Saarlandes. Wir wünschen ihm in seinem neuen Amt ein glückliches Händchen, viel Erfolg und Gottes reichen Segen. Wir freuen uns auf einen weiteren jungen, kompetenten und zupackenden Ministerpräsidenten in unseren Reihen. Ich hatte das Privileg, den Saarländerinnen und Saarländern über sechs Jahre in diesem Amt zu dienen und weiß, welche fordernde, aber vor allem großartige Aufgabe nun vor Tobias Hans liegt und dass er sie im Sinne der Menschen angehen und meistern wird.

Zur Wahl von Tobias Hans zum Ministerpräsidenten des Saarlandes erklärt die Generalsekretärin der CDU Deutschlands, Annegret Kramp-Karrenbauer:

Kramp-Karrenbauer: Dreieck aus Regierung, Fraktion und Partei

1. März 2018 - 9:39

In einem ersten längeren Gespräch über ihre Funktion als neue CDU-Generalsekretärin bezieht Annegret Kramp-Karrenbauer in der WELT-Gruppe  Stellung zu den Themen, die sie bewegen.

In einem ersten längeren Gespräch über ihre Funktion als neue CDU-Generalsekretärin bezieht Annegret Kramp-Karrenbauer in der WELT-Gruppe  Stellung zu den Themen, die sie bewegen.

AKK: Ich kann, ich will und ich werde!

26. Februar 2018 - 21:14

„Ich kann, ich will und ich werde.“ Mit Ihrer Bewerbungsrede machte Annegret Kramp-Karrenbauer klar: Sie stellt sich in den Dienst der Volkspartei CDU stellen. Sehen Sie hier einen Zusammenschnitt der Rede unserer frisch gewählten Generalsekretärin.

„Ich kann, ich will und ich werde.“ Mit Ihrer Bewerbungsrede machte Annegret Kramp-Karrenbauer klar: Sie stellt sich in den Dienst der Volkspartei CDU stellen. Sehen Sie hier einen Zusammenschnitt der Rede unserer frisch gewählten Generalsekretärin.

Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue CDU-Generalsekretärin

26. Februar 2018 - 16:21

Mit der überwältigenden Mehrheit von 98,87 Prozent hat der CDU-Parteitag die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen Generalsekretärin der Partei gewählt. Sie war für dieses Amt von Angela Merkel vorgeschlagen worden. „Es hat mich persönlich berührt, dass sie sich als Ministerpräsidentin bereiterklärt, auf ihr Amt zu verzichten und für die Partei zu arbeiten“, sagte Angela Merkel zu ihrem Vorschlag.

Mit der überwältigenden Mehrheit von 98,87 Prozent hat der CDU-Parteitag die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zur neuen Generalsekretärin der Partei gewählt. Sie war für dieses Amt von Angela Merkel vorgeschlagen worden. „Es hat mich persönlich berührt, dass sie sich als Ministerpräsidentin bereiterklärt, auf ihr Amt zu verzichten und für die Partei zu arbeiten“, sagte Angela Merkel zu ihrem Vorschlag.

CDU will Soziale Marktwirtschaft modernisieren

26. Februar 2018 - 16:17

„Eine Hausaufgabe für die nächsten Wochen und Monate“, sei es, die Grundlagen der Sozialen Marktwirtschaft an neue Entwicklungen anzupassen, sagte die frisch-gewählte CDU-Generalsekretärin zur Vorstellung des Antrags des CDU-Bundesvorstands „Unser Auftrag: Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert erneuern, stärken und zukunftsfest gestalten.“

Merkel: Unser Auftrag heißt Verantwortung für dieses Land

26. Februar 2018 - 13:23

„Wir stimmen heute über einen Koalitionsvertrag ab, der Fortschritte für unser Land beinhaltet, der konkrete Verbesserungen für die Menschen in unserem Land mit sich bringt und der die Weichen für die Zukunft unseres Landes stellt.“ Mit diesen Worten warb die CDU-Vorsitzende Angela Merkel um Zustimmung zum Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD. „Es liegt an uns, dass unser Land in schwierigen Zeiten auf Erfolgskurs bleibt.“

Angela Merkel stellt Parteitagsantrag und mögliche CDU-Minister vor.

25. Februar 2018 - 20:31

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat am Vortag des 30. Parteitags der CDU den Leitantrag des Bundesvorstandes vorgestellt und die Namen möglicher Minister genannt. Der Parteitag selbst werde sich mit drei Themenblöcken befassen, so Merkel: „Zum einen die Abstimmung über den Koalitionsvertrag, zum zweiten die Vorstellung und Wahl einer neuen Generalsekretärin und drittens Antragsberatungen.“

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat am Vortag des 30. Parteitags der CDU den Leitantrag des Bundesvorstandes vorgestellt und die Namen möglicher Minister genannt. Der Parteitag selbst werde sich mit drei Themenblöcken befassen, so Merkel: „Zum einen die Abstimmung über den Koalitionsvertrag, zum zweiten die Vorstellung und Wahl einer neuen Generalsekretärin und drittens Antragsberatungen.“

Antrag beschlossen

Angela Merkel stellt Parteitagsantrag und mögliche CDU-Minister vor

25. Februar 2018 - 19:15
/*-->*/

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat am Vortag des 30. Parteitags der CDU den Leitantrag des Bundesvorstandes vorgestellt und die Namen möglicher Minister genannt. Der Parteitag selbst werde sich mit drei Themenblöcken befassen, so Merkel: „Zum einen die Abstimmung über den Koalitionsvertrag, zum zweiten die Vorstellung und Wahl einer neuen Generalsekretärin und drittens Antragsberatungen.“

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat am Vortag des 30. Parteitags der CDU den Leitantrag des Bundesvorstandes vorgestellt und die Namen möglicher Minister genannt. Der Parteitag selbst werde sich mit drei Themenblöcken befassen, so Merkel: „Zum einen die Abstimmung über den Koalitionsvertrag, zum zweiten die Vorstellung und Wahl einer neuen Generalsekretärin und drittens Antragsberatungen.“

Antrag beschlossen

Auf die Inhalte kommt es an

23. Februar 2018 - 11:29

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und der SPD kann sich in der Gesamtschau sehen lassen. Wir haben die Weichen dafür gestellt, dass unser Land auch in Zukunft stark und erfolgreich ist. Die CDU hat in dem Vertrag viel durchgesetzt und zentrale Versprechen aus unserem Wahlprogramm gehalten: Bürger und Familien werden entlastet, wir schaffen Rahmenbedingungen für eine zukunftsfähige Wirtschaft, wir sorgen für mehr Sicherheit in Deutschland und stellen die Weichen für ein starkes Europa.

Der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und der SPD kann sich in der Gesamtschau sehen lassen. Wir haben die Weichen dafür gestellt, dass unser Land auch in Zukunft stark und erfolgreich ist. Die CDU hat in dem Vertrag viel durchgesetzt und zentrale Versprechen aus unserem Wahlprogramm gehalten: Bürger und Familien werden entlastet, wir schaffen Rahmenbedingungen für eine zukunftsfähige Wirtschaft, wir sorgen für mehr Sicherheit in Deutschland und stellen die Weichen für ein starkes Europa.

#fragCDU: Bundespolitiker stehen Mitgliedern Rede und Antwort

23. Februar 2018 - 9:30

Exklusiver Service für CDU-Mitglieder: Chefverhandler telefonieren mit CDU-Mitgliedern. Insgesamt sechs Vertreter der CDU, die in erster Reihe an der Entstehung des Koalitionsvertrags mitgewirkt hatten, standen für Fragen direkt am Telefon zur Verfügung. Mit dabei waren Thomas Strobl, Stephan Harbarth, Annette Widmann-Mauz, Helge Braun, Monika Grütters und Herman Gröhe. Unter dem Motto #fragCDU beantworteten die Experten dabei nicht nur Fachfragen, sondern auch allgemeine Fragen zu den Inhalten des Koalitionsvertrages und zum Ressortzuschnitt.

Exklusiver Service für CDU-Mitglieder: Chefverhandler telefonieren mit CDU-Mitgliedern. Insgesamt sechs Vertreter der CDU, die in erster Reihe an der Entstehung des Koalitionsvertrags mitgewirkt hatten, standen für Fragen direkt am Telefon zur Verfügung. Mit dabei waren Thomas Strobl, Stephan Harbarth, Annette Widmann-Mauz, Helge Braun, Monika Grütters und Herman Gröhe. Unter dem Motto #fragCDU beantworteten die Experten dabei nicht nur Fachfragen, sondern auch allgemeine Fragen zu den Inhalten des Koalitionsvertrags und zum Ressortzuschnitt.

Angela Merkel: Neuer Aufbruch für Europa

22. Februar 2018 - 12:22

Europa muss fit sein für die Zukunft. Die Zusammenarbeit in der EU muss dazu verbessert und ausgebaut werden. Europa braucht mehr Wirtschaftskraft, um im Wettbewerb bestehen zu können. Die Aufgaben und die Finanzierung der EU müssen hinterfragt werden. In ihrer Regierungserklärung vorm Deutschen Bundestag zum anstehenden EU-Gipfel fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel einen „neuen Aufbruch für Europa“.

Europa muss fit sein für die Zukunft. Die Zusammenarbeit in der EU muss dazu verbessert und ausgebaut werden. Europa braucht mehr Wirtschaftskraft, um im Wettbewerb bestehen zu können. Die Aufgaben und die Finanzierung der EU müssen hinterfragt werden. In ihrer Regierungserklärung vorm Deutschen Bundestag zum anstehenden EU-Gipfel fordert Bundeskanzlerin Angela Merkel einen „neuen Aufbruch für Europa“.

Kramp-Karrenbauer: Ich möchte mich in den Dienst der Partei stellen

19. Februar 2018 - 15:55

Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden. Das teilte die CDU-Vorsitzende Angela Merkel in Berlin mit. Der Vorschlag sei im CDU-Bundesvorstand „auf große Zustimmung gestoßen“, sagte Merkel.

Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden. Das teilte die CDU-Vorsitzende Angela Merkel in Berlin mit. Der Vorschlag sei im CDU-Bundesvorstand „auf große Zustimmung gestoßen“, sagte Merkel.

Tauber: „Es war mir eine Ehre“

19. Februar 2018 - 14:24

Mit dem heutigen Tag stellt CDU-Generalsekretär Peter Tauber sein Amt zur Verfügung. Zwar sei er bis Dezember des Jahres gewählt worden, ihm aber schon vor der Bundestagswahl 2017 klar gewesen, dass er das Amt infolge der Regierungsbildung abgeben werde, schrieb Tauber in seinem Blog „Schwarzer Peter“. Der 43-Jährige war seit Dezember 2013 Generalsekretär der CDU.

 

Mit dem heutigen Tag stellt CDU-Generalsekretär Peter Tauber sein Amt zur Verfügung. Zwar sei er bis Dezember des Jahres gewählt worden, ihm aber schon vor der Bundestagswahl 2017 klar gewesen, dass er das Amt infolge der Regierungsbildung abgeben werde, schrieb Tauber in seinem Blog „Schwarzer Peter“. Der 43-Jährige war seit Dezember 2013 Generalsekretär der CDU.

Seiten

Kontakt Wahlkreisbüro

Jan Löffler MdL
Wahlkreisbüro
Kirchplatz 8
08412 Werdau

Tel.: 03761-477936
Fax: 03761-477935

E-Mail: kontakt@jan-loeffler.info

Bürozeiten in Werdau

Mo: 14:00 - 17:00 Uhr

Di: 09:00 - 18:00 Uhr

Mi: 14:00 - 17:00 Uhr

Do: 09:00 - 16:00 Uhr

Fr: 09:00 - 15:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Kontakt Landtag

Jan Löffler MdL
Sächsischer Landtag
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden

Tel.: 0351-4935588
Fax: 0351-4510315588

E-Mail: Jan.Loeffler@slt.sachsen.de

Links | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Copyright © 2011. All Rights Reserved.